Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Dritten, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Webseite zu bereiten. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
A A A
 

Arbeitnehmer/innen der privaten Gasunternehmen

ARBEITNEHMER/INNEN DER PRIVATEN GASUNTERNEHMEN: AM 14. FEBRUAR 2016 ENDET DIE FRIST FÜR DIE WAHL ÜBER DIE ZUWEISUNG DES "EHEMALIGEN FONDO-GAS-BEITRAGS"
 
Mit Gesetzesdekret Nr. 78/2015 (umgewandelt in Gesetz Nr. 125/2015), wurde die Aufhebung des Vorsorgefonds für das Personal von privaten Gasunternehmen (sog. "Fondo Gas") ab 1. Dezember 2015 beschlossen. Daher müssen sich die Mitglieder des Fondo Gas, bzw. diejenigen Arbeitnehmer, die weiterhin freiwillige Beiträge in den Fonds einzahlen und zum 30. November 2015 nicht die Voraussetzungen für die Zusatzrentenleistungen des Fondo Gas angereift haben, ihrem Arbeitgeber die Entscheidung bezüglich der Zuweisung des ehemaligen Fondo-Gas-Beitrags an eine Zusatzrentenform mitteilen oder diesen im Unternehmen belassen. Sollte bis zu diesem Datum keine Entscheidung getroffen werden, wird der ehemalige Fondo-Gas-Beitrag vom Unternehmen an den Zusatzrentenfonds (stillschweigende Zustimmung) zugewiesen.
 
Beim "ehemaligen Fondo-Gas-Beitrag" handelt es sich um einen Arbeitgeberbeitrag in Höhe von 1% der Steuergrundlage des Fondo Gas für das Jahr 2014, der für jedes Mitgliedsjahr bzw. jeden Jahresteil anerkannt wird. Der ehemalige Fondo-Gas-Beitrag wird ab 1. Januar 2016 in 240 monatlichen, gleichhohen Anteilen zurückgelegt; Sollte das Arbeitsverhältnis vor der vollständigen Überweisung beendet werden, wird der Restbeitrag einmalig überwiesen. Im 5., 10. und 15. Jahr ab Beginn der Ratenzahlung werden die Beträge, die noch zurückgelegt wurden, um 10% aufgewertet. Sollte in den ersten fünf Jahren ab der Ratenzahlung die Pensionierung erfolgen, wird der Betrag um 30% aufgewertet und einmalig überwiesen.

Wir bitten alle Mitglieder des ehem. Fondo Gas und Unternehmen mit Arbeitnehmer/innen, die im ehem. Fondo Gas eingeschrieben sind, das Rundschreiben im Anhang zu lesen und die entsprechenden Auswirkungen auf ihre Vorsorgepositionen zu prüfen.
 
Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte.
 
Anlagen