Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Dritten, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Webseite zu bereiten. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
A A A
 

GESUNDHEITSNOTSTAND COVID-19: IST JETZT DER RICHTIGE ZEITPUNKT UM DIE INVESTITIONSLINIE ZU WECHSELN? NEIN! und wir sagen dir auch warum...

Eine Änderung der Investitionslinie in dieser Phase der Erschütterung der Finanzmärkte könnte bei dem zukünftigen Aufschwung der Märkte die Rückgewinnung der Verluste, welche eine Änderung der Linie definitiv realisieren würde, verhindern.
  

Wir unterstreichen, dass der zeitliche Horizont bei Investitionen im Bereich der Altersvorsorge mittel- bzw. langfristig zu sehen ist: vorausgeschickt, dass vergangene Renditen nicht zwingend auch zukunftsweisend sind, zeigen historische Daten deutlich, dass eventuelle Verluste in schlechten Zeiten tendenziell langfristig mehr als nur kompensiert werden.

Eine Änderung der Investitionslinie in Spannungssituationen auf den Finanzmärkten führt hingegen auf jeden Fall zur definitiven Realisierung von Verlusten, welche ansonsten nur potentiell wären und welche anschließend wieder aufgeholt werden können.

Daher ist die Entscheidung bezüglich der Investitionslinie sehr wichtig und sollte gut abgewägt werden!

Im Bezug auf die aktuelle internationale Konjunktur, verfolgt die Struktur des Fonds konstant die weiteren Entwicklungen der Märkte und unternimmt alle möglichen Anstrengungen, sowohl im Tagesgeschehen, als auch außerordentlicher Natur, um das Vermögen der Mitglieder zu wahren – dabei verweisen wir unter anderem auf die zeitlich begrenzten Ausnahmen der eigentlichen Investitionskriterien, welche mit den Verwaltern der einzelnen Investitionslinien vereinbart worden waren.

Investitionslinien